Blog Image

Spielberichte

Chilbi-Programm 2015

Urbu - Chilbi Posted on Mon, June 08, 2015 19:06:32



Meisterschaft

Spielberichte Posted on Mon, June 08, 2015 19:03:26

07.06.15 Leimiswil 857 Punkte / 2 Nr. – Winterthur 1023 Punkte / 1 Nr.

Bereits um 11:00 Uhr startete die Partie gegen die Zürcher. Leimiswil trat diesmal mit 17 Mann an. Es lief gut für uns, denn schon der dritte Streich konnte der Gegner nicht abwehren. Mit 430 Punkten legten wir, was die Schlagleistung betrifft, doch sehr verhalten vor. Mit leicht veränderter Riesaufstellung versuchten wir nach dem Wechsel unser Ries sauber zu halten. Dies gelang bis zum viertletzten Streich. Der Gegner erwischte uns genau an der Stelle, wo auch sie Ihren Treffer kassierten. Mit 514 Punkten legte der Gegner einen satten Vorsprung hin. Bereits nach Spielhälfte wurde klar, dass wir nur noch mit einem Exploit den Gegner einholen konnten. Im zweiten Umgang schlossen wir nahtlos an den Ersten an. Mit 427 Punkten bauten wir sogar noch leicht ab. Der Gegner musste keine weiteren Treffer hinnehmen. Dies blieb uns nicht erspart und wir kassierten kurz vor Ende des Spiels den zweiten Treffer. Wir scheinen den Laternenplatz abonniert zu haben….



Meisterschaft

Spielberichte Posted on Mon, June 08, 2015 19:00:02

31.05.15 Biglen-Arni B 1081 Punkte / 0 Nr. – Leimiswil 906 Punkte / 2 Nr.

Heute reisten wir ins Emmental um uns mit Biglen-Arni zu messen. Dies war insofern interessant, da wir nicht wussten was uns erwartet. Der Gegner verfügt über drei Teams. Der Verein lebt eine klare Leistungsstruktur. Daher wussten wir nicht, wie der Gegner sein Team zusammenstellte. Eine Demonstration ihrer Stärke durften wir bereits im ersten Umgang erleben. Mit 547 Punkten legten sie massiv vor. Unsere Jungs waren gefordert. Um so mehr weil wir kurz vor Ende des ersten Umgangs noch einen Treffer hinnehmen mussten. Uns war bewusst, dass wir mit 16 Mann keine ebenbürtige Schlagleistung erbringen können. Mit einer durchschnittlichen Leistung erspielten wir 453 Punkte. Wenigstens im zweiten Umgang das Ries sauber halten war die Devise. Der Gegner legte diesmal 534 Punkte vor. Und wir? Wir kassierten auch im zweiten Umgang wieder einen Treffer. Dies genau vom selben Spieler, der uns schon im ersten Umgang übertölpelte. Der Gegner hätte schon massiv Patzern müssen, damit für uns noch was drin gelegen wäre. Er hielt sein Ries sauber. Somit blieben uns einmal mehr nur die Brosamen und die Hoffnung, es nächsten Sonntag gegen Winterthur besser zu machen.